PR From Outer Space

Wenn sich die NASA bei einem Mitarbeiter für perfekte Öffentlichkeitsarbeit bedanken darf, dann ist das sicher Chris Hadfield aka Commander Hadfield, der vom 21. Dezember 2012 bis heute auf der ISS war und als erster Kanadier das Kommando auf der Raumstation führte.

Den krönenden Abschluss lieferte er gestern mit der wohl authentischsten Version von David Bowies Meisterwerk Space Oddity um den im Weltall treibenden Astronauten Major Tom.

Mit Hilfe seines Sohns Evan hat es Chris Hadfield geschafft, aus seinem knapp sechsmonatigen Aufenthalt im All ein Social-Media-Erlebnis auf vielen Kanälen zu machen – und so nicht nur der US-Raumfahrtbehörde sondern der Raumfahrt und Weltraumforschung weltweit ein unglaublich positives Echo in der Online-Gemeinde und auch den klassischen Medien zu verschaffen.

Neben zahlreichen Bildern, die er direkt aus dem Weltall veröffentliche, hat vor allem sein Twitter-Wortwechsel mit einem anderen bekannten Raumfahrer für Begeisterung gesorgt:

Solche Öffentlichkeitsarbeit kann kann man für Geld nicht kaufen. Einen schönen Überblick über die PR from Outer Space bietet diese Geschichte des englischen Independent.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/0/d430064006/htdocs/www.andreas-maurer.net/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399